FFW Pfaffenreuth

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
FFW Feuerwehr Chronik

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Pfaffenreuth

(Originalschrift: Otto Kunz)

1896

Von 1896 – 1901 war die Ortschaft Pfaffenreuth mit Pfaffenbühl und Schwalbenmühlberg in der Gemeindefeuerwehr Lengenfeld II integriert. Hier war im Ortsteil Manzenberg eine Löschmaschine im Gerätehaus installiert.

1898

In der damaligen Gemeinde Lengenfeld II bestand bereits eine freiwillige Feuerwehr, der sich aber die Pfaffenreuther Bürger nicht anschliessen wollten. Aus diesem Grund wurde am 21.04.1898 eine Pflichtfeuerwehr mit 27 Mitgliedern ins Leben gerufen. Damaliger 1. Vorstand war August Dörfler, Ökonom , 1. Kommandant war Christoph Rößler, Ökonom und Bierwirt. Es wurde auch zugleich die Anschaffung einer Löschmaschine beantragt.

1901

Aus dieser Pflichtfeuerwehr wurde am 26. März 1901 die freiwillige Feuerwehr Pfaffenreuth von 22 Mitgliedern gegründet:
1. Vorstand: August Dörfler, 1. Kommandant: Gustav Fröber, 1. Adjutant: Georg Rasp, 1. Schriftführer: Christoph Rößler, 1. Kassier: Karl Kohler und 1. Zeugwart: Wilhelm Rößler.
Die Hauptaufgabe der Freiwilligen Feuerwehr besteht in der Einübung mit den Hydranten der Hochdruckwasserleitung, so daß die Handfreiübung derselben zur Sicherheit wird. Die Wirksamkeit der Freiwilligen Feuerwehr beginnt am 1. Mai 1901.

Gründungsurkunde
1901

Mit einem furchtbarem Feuer wurde Pfaffenreuth schon 33 Tage nach der Wirksamkeit der Freiwilligen Feuerwehr heimgesucht. Am 2. Juni 1901 (Konfirmationstag) gegen 17.00 Uhr, damals waren Karl Maier und Karl Groschwitz, geb. 1888, von der Kirche Marktredwitz kommend, Augenzeuge, wie der Blitz als Feuerkugel vom Anwesen Dörfler, Haus-Nr. 17, also 7 Bauernhöfe in Sekundenschnelle anzündete und dann im unteren Dorfweiher landete. Alle 7 Bauernhöfe wurden in Schutt und Asche gelegt.


depotalt_kl Altes Feuerwehr-Gerätehaus, genutzt bis 1962
1906

Gegen 1906 - 1908 wurde am Hirtenhaus eine Garage für Hacken und Leitern mit einer Länge von ca. 12 m errichtet.

1926

1926 wurde eine Flader Benzinpumpe mit 4-Takt Motor (Chemnitz) gekauft, sie leistete 600 Liter Wasser in der Minute.
Auch hatte die Wehr einen Schützenbund in Pfaffenreuth.

1928

Im Jahre 1928 wurde eine Standausziehleiter für 14 m gekauft, und eine eigene Steigerabteilung gebildet. Außerdem wurden 10 Leitern von 3 – 8 m zum Üben gepflegt.

1951
50-jähriges Gründungsfest grndfest50_kl
1955

Im Jahre 1955 wurde eine Paul Ludwig TS 8/8 mit VW Motor von der Gemeinde Lengenfeld II der Ortsfeuerwehr übergeben.

1957

Am 23.03.1957 wurde der Schlauchtrockenturm durch die Wehr erneuert.

1962 1962 wurde das Feuerwehrgerätehaus, das die Mitglieder in eigener Regie gebaut haben, bezogen.
1972

1972 konnte ein neuer Anhänger übernommen werden.

1975

Am 1. Januar 1975 gliederten sich die Ortschaften Pfaffenreuth, Manzenberg und Reutlas der Gemeinde Lengenfeld II aus dem Regierungsbezirk Oberpfalz nach Marktredwitz ein.

1976

Am 24.07.1976 feierte man das 75jährige Gründungsfest, verbunden mit der Eingemeindungsfeier.

1977
depot_kl

Am 21. Januar 1977 wurde der Bau eines Feuerwehrheimes beschlossen und schon im Herbst zur Landkirchweih eingeweiht und richtig gefeiert. Es war bis auf Kleinigkeiten von der Wehr gebaut worden. Der Dank gilt den ansässigen Bauern für die gespendeten 20 cbm Holz, der Stadt Marktredwitz für einen Teil der Finanzen und der Brauerei Nothhaft für die Einrichtung.

1992

Am 15.10.1992 gegen 20.00 Uhr brennt eine Maschinenhalle des Aussiedlerhofes Täubert, trotz des Einsatzes von mehreren Feuerwehren, vollständig nieder. Bei diesem Einsatz versagte die 37 Jahre alte TS 8/8 ihren Dienst. Doch schon im darauffolgendem Jahre 1993 wurde von der Stadt Marktredwitz eine neue TS 8/8 übergeben. Dies wurde ausgiebig gefeiert.

1993

Gründungsmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Wunsiedel i. Fichtelgebirge am 25 Juli 1993.

1994

Am 17.11.1994 verstarb überraschend unser langjähriger Vorstand und Ehrenvorstand Otto Kunz. Er hinterlies nicht nur in der Wehr, sondern auch bei seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten als Ortsprecher und Stadtrat, eine große Lücke.

2001
100jähriges Gründungsfest mit Festkommers, Festzug, Oldtimerausstellung, Hubschrauberrundflügen und Partyband (siehe Bilder Geselliges) grndfest100_kl
2007

Christina Sommerer erste Frau in der Wehr

2008

Einweihung Anhänger für Unwettereinsätze

2009

Beim Faschingsumzug in Marktredwitz erhält die Feuerwehr den 1. Preis für den schönsten Wagen

2011
flyer_fest_2011_klein

110jähriges Gründungsfest mit dem Stodertaler Gaudi-Express

2013

Die Feuerwehr Pfaffenreuth gewann beim Löscheimerwettbewerb der Feuerwehr Marktredwitz zum dritten Mal den Wanderpokal, der jetzt in unserem Besitz übergeht.

 

Besucher bisher

Heute26
Monat3379
Gesamt399972

Witze von hahaha.de

Zufallswitz

Fritzchen fragt seine großen Bruder: "Können Lehrer eigentlich auf dem Wasser laufen?" - Antwortet der große Bruder: "Theoretisch schon, denn sie sind hohl - aber praktisch nicht, denn sie sind nicht ganz dicht."
HAHAHA.DE Witze Portal
Benutzer : 3
Beiträge : 103
Weblinks : 2
Seitenaufrufe : 160149

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin damit einverstanden, dass Cookies von dieser Seite auf meinem Computer gespeichert werden.